Ranglistenturnier in Hungen

Erneuter Erfolg für den 1. FPC

Ein Bericht von Dieter und Robert.

Am Sonntag den 21.3.2010 gewann ein Team des Frankfurter Pétanque Clubs das zweite von drei Ranglistenturnieren der noch jungen Saison. Nachdem Peter Henrici dem 1. FPC am 14. März bereits einen hessischen Meistertitel beschert hatte, konnte in der darauffolgenden Woche abermals ein Team unseres Vereins bei einem hessischen Ranglistenturnier in der Halle in Hungen triumphieren.

Friedrich, Dieter,  Robert (stehend); Daniel, Jenny, Jo

Die Triplette Dieter Schwöbel, Friedrich Sittmann und Robert Haag konnte in den beiden ersten Runden des Turniers lang­sam zusammenfinden, da ihnen das Los­glück keine allzu schweren Gegner be­schert hatte. Zwar führte der lange Tur­niertag in den drei anschließenden Run­den hier und da auch zu Konzentrations­schwächen, aber die Mannschaft wirkte doch immer stabil und nervenstark und traf vor allem die richtigen taktischen Entscheidungen, um sich in wichtigen Situationen durchzusetzen. So erreichte sie relativ souverän das Finale des mit 53 Teams frequentierten Turniers. Am Ende des langen Tages kam es gegen 20.30 Uhr zum Aufeinandertreffen mit dem wenig überra­schend im Finale stehenden Team um die Nationalkaderspieler Daniel Reichert und Jo Neu. Diese hatten sich die für die hessische Auswahl spielende Jenny Schulze als Vorlegerin „eingekauft“.

Offenbar setzte der hochkarätige Gegner bei den Frankfurtern die letzten Energiereserven frei, alle Spieler gingen hochkonzentriert zur Sache, brachten gleich in der ersten Aufnahme alle Kugeln ins Spiel und gingen mit 4:0 in Führung. Trotz der Schussstärke des Gegners blieben Robert, Friedrich und Dieter beim Spiel auf kurze Distanz und punkten abermals zum 6:0. Die Favoriten um Daniel Reichert kämpften sich anschließend auf 7:7 heran und hatten beim Stand von 10:8 und 11:9 für den 1. FPC zweimal die Möglichkeit, mit vier Treffen, von denen mehrere im Spiel hätten bleiben müssen, ‚Schluss’ zu machen. Sie konnten diese Chancen aber nicht nutzten und lagen schließlich mit 9:12 hinten. Robert, der das ganze Spiel über sehr bissig vorgelegt hatte, punktete auch in der letzten Aufnahme zwingend. Der zusehends angefressene Daniel lochte beide Male und Jo musste in höchster Not die „Sau“ anvisieren. Zwei Fehlversuche später war klar, dass den Frankfurtern der Sieg nicht mehr zu nehmen sein würde und der Gegner verzichtete darauf, seine letzte Kugel noch zu spielen. Das Kuriose an dem Finale war, dass Daniel und Jo mit ihrem offensiven Spiel zwar eine Vielzahl von Treffern landeten, sie davon aber nicht entscheidend profitierten. Selbst vier Treffer pro Aufnahme, was ihnen mehrfach glückte, brachten die Frankfurter nicht aus der Ruhe. Sie legten stabil und zogen dem Gegner damit letztlich den Zahn.

Hoffentlich geht die Saison für den 1. FPC so erfolgreich weiter, wie sie begonnen hat.

Danke an Uwe Pfeiffer für die Fotos – und: Allez les boules!

Advertisements

Ein Gedanke zu „Ranglistenturnier in Hungen“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s