Hold your ground

„Mit der Hungener Boulehalle verbinde ich viele schöne Momente in meinem Leben.“ Erzählte mir Torsten Prietz mit leuchtenden Augen, am letzten Spieltag der diesjährigen Vereinsmeisterschaft. Der ehemalige Nationalspieler und Deutscher Meister aus Hamburg war auf der Durchreise nach München und wollte den Ort besuchen, den er viermal als Sieger des Ricard Cups mit dem Altonaer Boule Club verlassen hat.
Wir Frankfurter kommen ebenfalls gerne nach Hungen, auch wenn die eine oder andere Stelle nicht mehr ganz so gut in Schuss ist, versprüht die Halle dennoch Flair und bietet stets spannende Partien. Reiner Pfeiffer, der mit seinem Bruder und etlichen Helfern den Gastraum bewirtet und die Turniere veranstaltet, sei an dieser Stelle ein großes Lob auszusprechen. Etwas unglücklich war die Tatsache, dass die Bornheim Boules am zweiten Spieltag nicht mehr antraten und somit aus der Teilnehmerliste gestrichen werden mussten. Um solche Szenarien künftig zu vermeiden, sollte man bei Vereinsveranstaltungen die komplette Startgebühr im Vorfeld immer entrichten, so verhindert man womöglich kurzfristige Absagen und verfügt dennoch über den vollen Ausschüttungstopf. Gerade Wächtersbach hatte am letzten Spieltag unter der Absage zu leiden. Bei zwei Freilosen in Folge und vier Stunden Pause kann kein Turnierrhythmus aufgebaut werden. Dass man im letzten Spiel allerdings beide Partien gegen die Goethebouler verliert, steht auf einem anderen Papier. Die „Goethis“ selbst spielten erfrischendes Pétanque und konnten sich permanent steigern, so dass sie am Ende die Erstliga-Klubs Wettenberg und Dieburg hinter sich ließen. Chapeau Richtung Innenstadt!

Timo, Friedrich, Michael, Fred & Laureeen - Clan in da front !
Timo, Friedrich, Michael, Fred & Laureeen – Clan in da front !

Der Frankfurter Pétanque Club gewann zum drittenmal in Folge die Vereinsmeisterschaft in Hungen und holt sich somit den ersten Titel der Saison. Die Bilanz liest sich recht gut, wir hatten an drei Spieltagen neun verschiedene Spieler im Einsatz und verloren am Ende nur eine Doublette und zwei Tripletten. Somit können wir äußerst positiv in Richtung Freiluftsaison blicken.

Abschlusstabelle
Abschlusstabelle
Advertisements

Ein Gedanke zu „Hold your ground“

  1. Herzlichen Glückwunsch zum (erneuten) Sieg der Hungener Vereinsmeisterschaft!
    Und vielen Dank, für die lobende Erwähnung.
    Viele Grüße aus der City
    Paul

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s