Rise up – Der Weg führt nach Oben

Die jahresübergreifende Vereinsmeisterschaft in Hungen hat es gezeigt. Trotz der namhaften Abgänge von Natascha, Loic und Marcel, alle ab 2016 Boule Club Tromm, hat das Team des FPC Herz gezeigt und sich die Vizemeisterschaft in der Hallenrunde erkämpft. Auch wenn man sich ausgerechnet den Odenwäldern knapp geschlagen geben musste, lässt der wiedergefundene Teamspirit die Titelträume aufleben. Mit den eingesetzten Spielern Robert, Sylvia, Frederick, Gael, Michael, Dieter und Henri konnte man an alte Erfolge anknüpfen. Besonders unsere beiden Veteranen, Henri und Dieter, blieben gemeinsam in ihren Partien als Doublette ungeschlagen. Die Rückkehr der noch fehlenden Topspieler Marliese, Pascal und Friedrich komplettieren die Mannschaft für die Saison 2016. Besonders beeindruckend war für mich der Auftritt der Boule Brothers aus Ostheim. Ein noch recht junger Verein,  der nach sechsjährigem Bestehen auf eine enorm erfolgreiche Jugendarbeit zurückblicken kann. Mit Anna Scherer haben die Ostheimer bereits eine DPV-Nationalspielerin hervorgebracht. Tammy Gerstel, ebenfalls Jahrgang 2000, überzeugte am letzten Spieltag in Hungen durch ihr furchtloses Spiel als Tireur. Beide Talente sind aktuell unter den Top 10 der Jugendrangliste und auch schon bei den Senioren gelistet. Mit dem Aufstieg im vergangenen Jahr in die zweithöchste Liga Hessens treffen die Nidderauer auch auf den Frankfurter Pétanque Club. Man darf schon jetzt gespannt sein, wie die Entwicklung dieses sympathischen Clubs weitergeht.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Rise up – Der Weg führt nach Oben”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s