It`s a Match!

Der Eintritt in den Landessportbund ist beschlossene Sache, der Mehrwert durch die Mitgliedschaft in dieser Vereinigung erschließt sich momentan noch nicht allen. Der HPV „swiped“ sich zum Glück mit dem LSBH. Man verspricht sich einen weiteren Schritt in Richtung
Professionalität und erhofft sich ein großes Stück vom finanziellen Kuchen des LSBH. Die Kehrseite der Medaille ist die scheinbare Müdigkeit der Mitgliedsvereine in Hessen,  etwas für den HPV zu tun. Jährlich nutzt jeder alle angebotenen Attraktionen wie Liga, Qualifikationen und Landesmeisterschaften, ohne selbst die Bereitschaft zur Ausrichtung anzubieten. Bereits letztes Jahr schrieb ich über diesen Missstand und nahm natürlich die Frankfurter Vereine von der Teilnahmslosigkeit nicht aus. Wie auch bei uns wird sich höchstwahrscheinlich auch bei anderen Vereinen in dieser Hinsicht nichts ändern, wenn man nicht über Reformen nachdenkt. Vielleicht sollte jeder Aufsteiger in eine neue Liga aufgefordert sein, einen Spieltag ausrichten zu müssen. Womöglich sollte es generell eine Liste geben, eine Art Fünfjahres-Katalog, in dem jedes Verbandsmitglied in dieser Zeitspanne einmal Ausrichter gewesen sein sollte. Seit neustem gibt es ja Gremien zur Lösungsfindung von HPV-Problemen. Womöglich sollte man sich erstmal existenziellen Problemen widmen, denn die Findung der Ausrichter beschäftigt den Verband seit Jahren,  und eine Lösung ist bis dato nicht in Sicht. Auch die komplette Besetzung aller Obleute-Positionen steht noch aus. Desweitern erfuhr ich kürzlich, dass wohl händeringend auch noch Ligaerfasser gesucht werden. Wenn es an der Basis krankt, kann ich perspektivisch nicht den vierten Schritt vor dem zweiten machen. Natürlich ist es immer leicht, aus der Ferne mit dem erhobenen Zeigefinger predigend auf der Kanzel der Allwissenheit auf Missstände aufmerksam zu machen. Aber offensichtlich findet es nur auf dieser Plattform Erwähnung. Um das perfekte Match zu finden, sollte man mit dem Flirt in der eigenen Umgebung beginnen. Vielleicht bahnt sich eine Bekanntschaft an, welche sich zur großen Liebe entwickelt. Bevor man sich auf ein unverbindliches Liebesabendteuer mit Fremden einlässt. Für uns bedeutet es erstmal No Match. Deshalb „swipen“ wir im Thema mal weiter.  

2 Kommentare zu „It`s a Match!“

  1. Die Situation im HPV macht auch mir etwas Sorge. Wäre hilfreich, wenn ein Ruck durch die Mitgliedschaft geht und ein guter Weg in die Saison gefunden wird. Mit dem geplanten Beitritt zum LSB hat es m.E. nichts zu tun. Das wäre zu einfach. Der Beitritt zum LSB ist eine andere Treppe als die Ehrenamt- Flirtstufen zum lieben neuen Ehrenamtler.
    Einfach mal mitmachen – tut nicht weh.
    Zu den Ligaspieltagen ist eine Idee seit langem: Jede Liga organisiert ihre eigene Runde und ist veranwortlich für die Spieltage, wählt sich eine eigene Liga-Leitung. Ist einen Versuch wert.
    Let’s deal.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s